WarmUp-Talk

»Bauen und Sanieren im Spannungsfeld von Nachhaltigkeit und Baukultur -
Weniger oder mehr oder anders bauen?«

Im Gespräch:
Dr. Ingrid Hengster
KfW Bankengruppe (KfW)
Andrea Gebhard
Bundesarchitektenkammer (BAK)

Weniger oder mehr oder anders bauen?

Die Corona-Krise als Thema Nummer eins überlagerte in den zurückliegenden Monaten die anderen beiden Krisen, mit denen der Gebäudebereich zu kämpfen hat: die Klima-Krise und die Wohnungs-Krise.

Um die Wohnungsnot in den Metropolen in den Griff zu bekommen setzt die Politik auf Bauen, Bauen und nochmals Bauen. Doch sowohl das Bauen als auch der Betrieb von Gebäuden sind wesentliche Verursacher von klimaschädlichen Treibhausgas-Emissionen.

Die für den Klimaschutz notwendigen Maßnahmen sind nicht zum Nulltarif zu haben. Ohne Berücksichtigung der Bezahlbarkeit für Mieter bzw. der Wirtschaftlichkeit für Bauherren werden diese Maßnahmen die Wohnungs-Krise noch weiter verschärfen.

Die vermeintliche Lösung der einen Krise wird so zum Treiber der anderen Krise.

Wie stellen wir uns diesem Dilemma? Und was hat das alles mit Baukultur zu tun?

Zurück

^