Streitgespräch - »Wie am besten raus aus der Klimakrise? Durch intelligentes Wachstum oder durch Mäßigung?«

 

Standpunkt 1 | Pro Wachstum
Prof. Dr. Michael Braungart
Standpunkt 2 | Pro Mäßigung
Prof. Dr. Niko Paech

Thema: »Wie am besten raus aus der Klimakrise? Durch intelligentes Wachstum oder durch Mäßigung?«

Hintergrund
Sind Wachstum und Klimaschutz überhaupt kompatibel? Der Einwand der Wachstumskritiker klingt zunächst logisch: Immer mehr und noch mehr. Wie soll das gehen, ohne den Planeten auszubeuten? Aber was ist die Alternative?

Die Verfechter eines „intelligenten“ Wachstums setzen auf Entkoppelung. Die Hoffnung, über eine Green Economy auch bei steigender Wirtschaftsleistung die nötigen CO2-Reduktionen und Klimaziele zu erreichen, hat sich jedoch bislang nicht erfüllt.

Mit den beiden Kontrahenten unseres Streitgesprächs, Herrn Prof. Michael Braungart und Herrn Prof. Niko Paech, stehen sich zwei namenhafte Verfechter der beiden Standpunkte „Wachstum“ bzw. „Mäßigung“ gegenüber. Sie treten an, um Sie, liebes Publikum von ihrem jeweiligen Standpunkt zu überzeugen.

 

Standpunkt 1 | Pro Wachstum

Prof. Dr. Michael Braungart
Environmental Protection Encouragement Agency (EPEA) -
Internationale Umweltforschung GmbH Hamburg

»Es geht nicht darum, weniger schädlich zu sein. Es kommt darauf an, nützlich zu sein. Nützlich durch intelligente Verschwendung.«

 

Standpunkt 2 | Pro Mäßigung

Prof. Dr. Niko Paech
Universität Siegen

»Wir reden in der Klimakrise am eigentlichen Problem vorbei: Wir glauben an ewiges Wachstum. Jedoch nur der Verzicht auf Wachstum ist mit Nachhaltigkeit und Klimaschutz vereinbar.«

Zurück

^